Categories
Uncategorized

LED Beleuchtung mal anders gesehen

LED bedeutet Light Emitting Diodes, also Licht-produzierende Dioden. Eine Diode ist eigentlich ein kleiner elektronischer Baustein für Schaltkreise. Dioden sind eine Art Ventile für Strom. Sie erlauben Strom nur in einer Richtung durch und blockieren die Gegenrichtung. Dies hat große Bedeutung für elektronische Schaltkreise und Dioden gibt es in so gut wie jedem elektronischen oder elektrischen Apparat, kleine wie große.

Aber LED Leuchtkörper funktionieren etwas anders. Hier wird Strom dazu benutzt Halbleiter Schichten in der Diode zu erregen. Dies bringt sie dazu Licht auszusenden.

Diese Technologie ist genial einfach. Im Gegensatz zu Leuchtstoffröhren und Halogenlampen benötigt LED Beleuchtung keine giftigen Chemikalien, Schwermetalle oder Edelgase um zu funktionieren. Das beste dabei: Die Lichtausbeute relativ zum Energieverbrauch ist über 10 mal höher als mit einer herkömmlichen Glühbirne und 3-5 mal besser als mit einer Energiesparbirne oder Leuchtstoffröhre.

matznermatzner.de

Vergleich von LED Beleuchtung mit anderen Leuchtkörpern

Die konventionellen Glühbirnen des 20. Jahrhunderts sind eigentlich schon aus dem Verkehr gezogen. Aber es gibt immer noch Nischen, wo sie sich gehalten haben. Die Glühbirne ist erwähnenswert weil sie die Form von Lampen für über ein Jahrhundert bestimmt und dominiert hat. Die klassische Birnenform hat sich so ergeben als technische Notwendigkeit. Es war ganz einfach die perfekte Form für diese Art von Leuchtkörper.

Aber heute gibt das ein Problem: Die Birnenform hat natürlich das Design von Lampen bestimmt. Eine Lampe musste um die Birne herum gebaut werden. Lampenschirme benötigten einen gewissen Abstand von der Glühbirne auf Grund der Hitze. Eine Glühbirne verwandelt nämlich 90% der Energie in Wärme. Nur bis zu 10% ist sichtbares Licht.

LED Leuchtkörper haben nicht diese Begrenzungen. Ein LED Leuchtkörper nimmt nicht viel Platz ein und kann in vielen Formen produziert werden.

Warum die Birnenform für LED Leuchtkörper?

Mit LED Technologie könnte man LED Lampen in den unterschiedlichsten Formen bauen. Lange Strips, viereckig oder jede beliebige geometrische Form. Ein LED Leuchtkörper produziert nur einen Bruchteil der Hitze eine Glühbirne oder Halogenlampe. Der Abstand zwischen Leuchtkörper und Lampenschirm könnte deshalb viel geringer sein.

Trotzdem werden die meisten LED Leuchtkörper heute in derselben Birnenform wie die alten Glühlampen gebaut. Warum?

Hier verhält es sich genau umgekehrt. Nicht die Lampe muss sich den technischen Anforderungen des Leuchtkörpers anpassen, sondern der Leuchtkörper richtet sich nach traditionellem Lampen Design. Wir sind so gewöhnt daran, dass eine Lampe eine Birne als Leuchtkörper hat und einen Schirm, der auf der Birne sitzt, dass kaum ein Lampenproduzent es wagt eine LED Lampe zu produzieren, die mit dieser Tradition bricht.

Unbegrenzte technische Eigenschaften gezügelt durch Design Traditionen

So könnte man das Los der LED Lampe zusammenfassen. LED Lampen könnte man in den verschiedensten Formen herstellen. Lampenformen, die wir uns gar nicht so richtig vorstelle können wären technisch gesehen durchaus möglich. Das Licht von LED Leuchtkörpern ist extrem vielseitig und flexibel. Lichtstärke und Farbe lassen sich leicht kontrollieren und ändern, sogar mit ein und demselben Leuchtkörper.

Aber Traditionen sind zäh. Es wird wohl noch viel Jahre dauern bevor Lampen Designer sich von dem Joch der Glühbirne befreien können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *